IG Metall Neunkirchen
https://www.igmetall-neunkirchen.de/aktuelles/
17.07.2019, 04:07 Uhr

Meldungen

#FAIWANDEL

Video zum Aktionstag in Berlin

  • 07.07.2019
  • Aktuelles

#FAIRWANDEL - NUR MIT UNS

Über 50.000 Demonstranten haben ein Zeichen für eine gerechte Transformation gesetzt

  • 24.06.2019
  • Aktuelles

Tausende Metallerinnen und Metaller aus Hessen, Rheinland-Pfalz, dem Saarland und Thüringen hatten sich auf den Weg nach Berlin gemacht, viele über Nacht gefahren. Unter dem Motto "#FairWandel - Nur mit uns" demonstrierten in Berlin insgesamt über 50.000 Menschen für eine soziale, ökologische und demokratische Gestaltung der Transformationsprozesse.

mehr...

Eisenschaffende Industrie des Saarlandes

3,7 Prozent mehr Geld, zusätzliche tarifliche Vergütung von 1.000 Euro ab 2020, wandelbar in freie Tage.

  • 01.04.2019
  • Aktuelles, Betriebe / Tarif

In der Nacht vom 28. auf den 29. März vereinbarten die Bezirksleitung Mitte der IG Metall und der Verband der Saarhütten in Saarlouis ein Verhandlungsergebnis für die Beschäftigten der saarländischen Stahlindustrie. Es gilt für die Stahlstandorte im Saarland, für die Badischen Stahlwerke in Kehl sowie für Buderus Edelstahl in Wetzlar. Demnach steigen die Löhne und Gehälter ab 1. Juni 2019 um 3,7 Prozent, für die Monate April und Mai gibt es eine Pauschale in Höhe von 100,- Euro. Die Ausbildungsvergütungen werden, je nach Ausbildungsjahr ab April 2019 um 60,- bis 90,- pro Monat erhöht, ab Juni 2020 um noch einmal 60,- bis 90,- Euro.

mehr...

Transformation

die Zukunft des Industriestandortes Saarland

  • 21.03.2019
  • Aktuelles, Betriebe / Tarif

Im Schulterschluss gemeinsam mit den Kollegen/innen aus der Stahlindustrie, der Automobilindustrie und der Automobilzuliefererindustrie, findet am 13. Mai 2019 in der Saarbrücken Congresshalle die erste Industriearbeitsplatzkonferenz statt.

mehr...

Zukunftssicherung von Eberspächer Neunkirchen

#EBERSPÄCHERHATZUKNUFT#IGMNK

  • 18.03.2019
  • Aktuelles, Betriebe / Tarif

„Kahlschlag bei Eberspächer in Neunkirchen“ titelte die Saarbrücker Zeitung am 22. Juni 2018 und Geschäftsführer Thomas Waldhier verkündete auf der Mitarbeiterinformation die Hiobsbotschaft „465 Jobs in Gefahr“. Sogar bis zu 498 Stellen sollten abgebaut werden. Nach 15 Verhandlungsterminen schaffte man schließlich einen Kompromiss, der schmerzhaft aber akzeptabel ist. Es wurden Grundlagen für eine Zukunftsperspektive des Werkes und den gesamten Standort gelegt, Eckpunkte für einen Ergänzungstarifvertrag sowie ein Interessenausgleich und ein Sozialplan vereinbart.

mehr...


Drucken Drucken

Pinnwand